Schrift Größe


 

Gesundheits- und Krankenpflege

Die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger/in eröffnet Ihnen vielfältige Möglichkeiten. So können Sie sich nach erfolgreichem Examen beispielsweise zur Fachkrankenschwester/ zum Fachkrankenpfleger für den Operationsdienst oder die Intensivpflege weiterbilden. Auch eine akademische Weiterqualifizierung in den Studienfächern Pflegemanagement oder Pflegepädagogik ist möglich.

Während der Ausbildung bei uns an der Berufsfachschule und den Einrichtungen des Klinikverbunds Weilheim-Schongau geben wir Ihnen das nötige Rüstzeug mit, damit Sie eigenverantwortlich Pflege planen und durchführen.

Was müssen Sie mitbringen?

  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Gesundheitliche und psychische Eignung
  • Einen mittleren Bildungsabschluss oder eine gleichwertige 10-jährige Schulbildung. Alternativ einen guten Hauptschulabschluss und eine zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung oder einen guten Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Ausbildung als Pflegefachhelfer/in.

Ausbildungsbeginn & Bewerbung

Die 3-jährige Ausbildung zum Gesundheit-und Krankenpfleger beginnt jedes Jahr am 1. Oktober. Das Auswahlverfahren beginnt im Herbst des Vorjahres.

Zu einer vollständigen Bewerbung gehören:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • Letztes Schulzeugnis
  • Wenn vorhanden: Arbeitszeugnisse und Praktikumsbescheinigungen

Das Auswahlverfahren besteht aus einem mündlichen Gespräch, in dem wir vor allem mehr über Ihre Motivation und Begeisterung für den Pflegeberuf erfahren möchten.

Hinweis Praktikum

Allen Interessenten empfehlen wir, vor der Bewerbung ein Praktikum in einer Gesundheitseinrichtung zu absolvieren. So sind Sie sich sicher, ob der Pflegeberuf Ihre Erwartungen erfüllen kann. Ein Praktikum kann auch in den Einrichtungen des Klinikverbundes erfolgen. Nähere Informationen hierzu auf den Verbundseiten. Dafür hier klicken.

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung zum/ zur Gesundheits-und Krankenpfleger/in hat einen Praxis- und Theorieteil.

Die theoretische und fachpraktische Ausbildung umfasst 2100 Stunden und findet an der Berufsfachschule für Krankenpflege an der Klinik Schongau statt.

Die praktische Ausbildung umfasst 2500 Stunden und wird in den Kliniken der Krankenhaus GmbH Landkreis Weilheim-Schongau durchgeführt. Der Facheinsatz in der Psychiatrie erfolgt im Isar-Amperklinikum München Haar oder in den Lech-Mangfall-Kliniken am Klinikum Garmisch-Partenkirchen bzw. am Klinikum Landsberg am Lech.

Die praktische Ausbildung in der ambulanten Versorgung findet überwiegend in der Ökumenischen Sozialstation Peißenberg mit den Einsatzbereichen Schongau und Weilheim statt.

Schwerpunkte der praktischen Ausbildung sind die Beratung und Anleitung der kranken Menschen und ihrer Bezugspersonen, die Planung, Umsetzung, Dokumentation und Evaluation der Pflege sowie die Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen.

Nach drei Jahren schließt die Ausbildung mit einer staatlichen Prüfung ab. Diese besteht aus einem schriftlichen, einem praktischen und einem mündlichem Teil.

Vergütung
(ab 1. August 2013)

  • 1. Ausbildungsjahr: 915,69 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: 977,07 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 1078,38 Euro

 

 

Schulteam

   

Klaus Fenzl
Schulleitung

Tel: 08861-215 582

 

Bernhard Bölt
Stv. Schulleitung

Tel: 08861-215 582

 

Irmi Eckert
Lehrkraft

Tel: 08861-215 580

   

Regina Möller
Lehrkraft

Tel: 08861-215 580

   

Gunnar Prielmeier
Lehrkraft

Tel: 08861-215 581

 
 

Sigrun Eckert
Sekretärin

Tel: 08861-215 580

 

Weitere Lehrkräfte:

  • Gabriele Ocker
  • Dr. Christiane Iven
Zum Seiten Anfang