Schrift Größe


 

Ausbildung Pflegefachhelfer/in

Die Ausbildung in der Krankenpflegehilfe vermittelt Ihnen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Krankenversorgung sowie die damit verbundenen hauswirtschaftlichen und sonstigen Assistenzaufgaben in Stations- und Funktionsbereichen in Gesundheitseinrichtungen.

Nach erfolgreichem Abschluss als Pflegefachhelfer/-in ( Krankenpflege) können Sie sich zum/ zur examinierten Gesundheits- und Krankenpfleger/in ausbilden lassen.

Während der Ausbildung bei uns an der Berufsfachschule und den Einrichtungen des Klinikverbunds Weilheim-Schongau geben wir Ihnen das nötige Rüstzeug mit, damit Sie über grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten zur Mithilfe bei der qualifizierten Pflege kranker Menschen verfügen.

Was müssen Sie mitbringen?

  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Gesundheitliche und psychische Eignung
  • Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung oder eine abgeschlossene Berufsausbildung

Ausbildungsbeginn & Bewerbung

Die 1-jährige Ausbildung zum/ zur Pflegefachhelfer/in beginnt jedes Jahr am 1. August. Zu einer vollständigen Bewerbung gehören

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • Letztes Schulzeugnis
  • Wenn vorhanden: Arbeitszeugnisse und Praktikumsbescheinigungen

Das Auswahlverfahren besteht aus einem mündlichen Gespräch, in der wir vor allem mehr über Ihre Motivation und Begeisterung für den Pflegeberuf erfahren möchten.

Bitte beachten Sie: Zu Beginn der Ausbildung müssen Sie das 17. Lebensjahr vollendet haben. Ausnahmen ab vollendetem 16. Lebensjahr sind möglich.

Hinweis Praktikum

Allen Interessenten empfehlen wir, vor der Bewerbung ein Praktikum in einer Gesundheitseinrichtung zu absolvieren. So sind Sie sich sicher, ob der Pflegeberuf Ihre Erwartungen erfüllen kann. Ein Praktikum kann auch in den Einrichtungen des Klinikverbundes erfolgen. Nähere Informationen hierzu auf den Verbundseiten. Dafür hier klicken.

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung zum/ zur Pflegefachhelfer/in (Krankenpflege) besteht aus einem Praxis- und Theorieteil.

Die theoretische und fachpraktische Ausbildung umfasst 600 Stunden und findet an der Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe an der Klinik Schongau statt. Zu den Unterrichtsfächern gehören Grundlagen der Pflege, Pflege und Betreuung, Sozial- und Rechtskunde sowie Deutsch und Kommunikation.

Die praktische Ausbildung umfasst 1.000 Stunden und wird in den Kliniken der Krankenhaus GmbH Landkreis Weilheim-Schongau durchgeführt.

Der Einsatz in der Altenpflege wird im Marie-Eberth-Altenheim in Schongau absolviert oder in der Caritas-Pflegeeinrichtung St. Katharina in Peißenberg.

Schwerpunkte der praktischen Ausbildung sind die Anleitung zum Erhalt der Eigenständigkeit kranker und pflegebedürftiger Menschen, die Unterstützung dieser in den täglichen Aktivitäten sowie das Mitwirken am geplanten Pflegeprozess. Nach einem Jahr schließt die Ausbildung mit einer staatlichen Prüfung ab. Diese besteht aus einem schriftlichen, praktischen und gegebenenfalls einem mündlichen Teil.

Monatliche Vergütung

  • 740 Euro

Stundenplan

Einen Beispielstundenplan können Sie sich hier herunterladen.

Schulteam

   

Klaus Fenzl
Schulleitung

Tel: 08861-215 582

 

Bernhard Bölt
Stv. Schulleitung

Tel: 08861-215 582

 

Irmi Eckert
Lehrkraft

Tel: 08861-215 580

   

Regina Möller
Lehrkraft

Tel: 08861-215 580

   

Gunnar Prielmeier
Lehrkraft

Tel: 08861-215 581

 
 

Sigrun Eckert
Sekretärin

Tel: 08861-215 580

 

Weitere Lehrkräfte:

  • Gabriele Ocker
  • Dr. Christiane Iven
Zum Seiten Anfang