Schrift Größe


 

  • Allgemein- und Viszeralchirurgie
    Allgemein- und Viszeralchirurgie Die Abteilung steht unter der Leitung von Dr. Michael Platz. Er und sein Team sind auf die operative Behandlung der inneren Organe spezialisiert: Galle, Leber, Magen, Milz, Darm und Thorax (Brustkorb).

Leistungsspektrum Allgemeinchirugie

Leistungsspektrum Allgemein- und Viszeralchirurgie

Wir setzen modernste Technologie ein (z.B. LigasureR, Argonbeamer), um auch schwierige Operationen sicher, blutarm und schonend durchzuführen:

im Bauch

  • Diagnostische Laparoskopie mit Proben- und Abstrichentnahme, Drainageneinlage
  • Laparoskopische Entfernung der Gallenblase, auch im hochentzündeten Stadium
  • Laparoskopische Entfernung des „Blinddarms“ (Wurmfortsatzes = Appendix)
  • Laparoskopische Entfernung gutartiger Magentumoren
  • Laparoskopische Dickdarmteilentfernung bei Entzündung ("Divertikulitis") und Krebsfrühformen

Zusammen mit der Medizinischen Klinik wird bei Bedarf die laparoskopische Operation endoskopisch unterstützt (Kombinationseingriffe an Magen und Dickdarm):

  • Laparoskopische Dünndarmresektion, z.B. auch Meckel´sches Divertikel
  • Laparoskopische Anus praeter-Anlage (künstlicher Darmausgang)
  • Laparoskopische Entdeckelung von Leberzysten
  • Laparoskopische Therapie von Narbenbrüchen (IPOM)
  • Laparoskopische Omentumplastik bei Sternumosteitis (nach Herz-/Bypasschirurgie)

im Thorax (Brustkorb) - VATS (video-assistierte Thoraxchirurgie „surgery“):

  • Diagnostische Thorakoskopie mit Probenentnahme z.B. bei unklaren Ergüssen neben der Lunge oder bei Pleuramesotheliom nach onkologischen Gesichtspunkten (häufig nach früherer Arbeit im Bergbau)
  • Therapeutische Thorakoskopie beim Spontanpneumothorax (Lungenspitzenresektion bei Bullae = dünnwandige Bläschen abtragen; ergänzend Pleurektomie = Rippenfellabtragung)
  • Therapeutische Thorakoskopie beim Empyem (Rippenfellvereiterung) mit Spülung und Drainageneinlage
  • Therapeutische Thorakoskopie bei malignen (bösartigen) Ergüssen mit Talkuminstillation (damit der Erguss nicht mehr nachläuft)
  • Therapeutische Thorakoskopie beim Thoraxtrauma mit frühzeitiger Entlastung des Hämatothorax und ggf. thorakoskopische Blutstillung (z.B. nach Rippenbrüchen mit Blut im Brustkorb), Drainageneinlage

Offene Bauchchirurgie

  • Mageneingriffe bei Krebs mit Lymphknotendissektion leitliniengerecht
  • Übernähung, Umstechung, Resektion bei blutendem oder perforiertem Ulcus (durchgebrochenem Geschwür) auch des Duodenums (Zwölffingerdarm)
  • Umleitungsoperation bei Magenpassagestörung z.B. bei Bauchspeicheldrüsenkrebs (auch MIC möglich)
  • Eingriffe an Gallenblase (< 2 % „offen“) und Gallenwegen, z.B. bei größeren Voroperationen im Oberbauch oder bei fortgeschrittenem Tumorleiden zur inneren Galleableitung
  • Kleine Lebereingriffe
  • Dickdarmeingriffe bei Krebs nach modernsten Gesichtspunkten (fast track, onkologisch radikal, inklusive Nachbehandlung z.B. Chemotherapie)
  • Fortgeschrittene „Blinddarm“entzündung
  • Dünndarmeingriffe bei Darmverschluss und schweren Verwachsungen oder Peritonitis (Bauchfellentzündung)
  • Proktologische Eingriffe wie Hämorrhoiden, Analfisteln, periproktitische Abszesse inkl. endosonographischer Untersuchung (EUS) des Enddarmes
  • Hernien (Bauchdecken-, Leisten- und Narbenbrüche) mit möglicher Netzimplantation (Einbringen von Fremdmaterial zur Verstärkung des körpereigenen Gewebes, nur wenn nötig)

Endokrine Chirurgie

Funktions- und befundorientierte Schilddrüsenchirurgie unter ästhetischen Gesichtspunkten: Alles erkrankte Gewebe wird entfernt, manchmal auch die gesamte Schilddrüse. Die Operation erfolgt in Vollnarkose mit Lupenbrille und Neuromonitoring zur Schonung der Stimmbandnerven.

Sonstige häufige Eingriffe

  • Venöse Port-Implantation meist für Chemotherapie
  • Lipomentfernung
  • Entfernung von Hauttumoren
  • Spaltung von Abszessen, insbesondere im Frühstadium (in der Axilla und beim infizierten Sinus pilonidalis – Steißbeinabszess) auch Excision (Ausschneidung) und Wundverschluss möglich
  • Lymphknotenentfernung z.B. inguinal, cervikal und supraclaviculär sowie axillär (in der Leiste, am Hals oder in der Achsel, insbesondere bei Tumorverdacht)
  • Biopsien in Form von Stanzbiopsien, gelegentlich unter Durchleuchtung
  • Eingriffe an der männlichen Brust (Mammatumor, Gynäkomastie)

Kontakt Allgemeinchirurgie

Sekretariat Schongau
Tel: 08861/ 215-141
Fax: 08861/ 215-142
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.      

Allgemeinchirurgie

Dr. Michael Platz
Chefarzt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dr. Frank Uhlmann
Oberarzt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Christian Wutz
Funktionsoberarzt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

 

Zum Seiten Anfang