Schrift Größe


 

  • Pflege im Marie-Eberth-Altenheim
    Pflege im Marie-Eberth-Altenheim

Pflege

Die pflegerische Hilfestellung wird auf die Bedürfnisse und den allgemeinen und speziellen Gesundheitszustand des Bewohners, unter Berücksichtigung seiner Einschränkungen, Fähigkeiten und Ressourcen abgestimmt.

Die Dienstleistung wird in offener, vertrauensvoller und abgestimmter Zusammenarbeit mit allenBeteiligten erbracht. Die Pflege wird immer professionell nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen ausgeführt, die für interne und externe Dritte jederzeit nachvollziehbar sind.

Unser Pflegekonzept orientiert sich im theoretischen Bezugsrahmen am Pflegemodell nach Monika Krohwinkel.

Unser Menschenbild        

Altenpflege ist aus unserer Sicht ein Beitrag zur Lebensgestaltung und Lebensförderung von alten Menschen. Unser Verständnis vom Menschen orientiert sich am humanistischen Menschenbild.  

Jeder Mensch ist für uns ein Individuum und damit einmalig und unverwechselbar.  Ziel seines Lebens ist, entsprechend seiner Fähigkeiten und Bedürfnisse auf der körperlichen, psychischen, sozialen und geistigen Ebene, seinen Lebensplan zu entwickeln und diesen in seinem Lebensumfeld prozesshaft zu verwirklichen. Die Würde und der Wert eines jeden Menschen, ungeachtet seines Alters, seines kulturellen Hintergrunds, seiner Herkunft, Konfession, Hautfarbe, seines Geschlechts, seiner Bildung und Leistungen gelten uns als unantastbar. Seine Würde wird auch bei Krankheit, bei körperlicher und/oder seelischer Behinderung zeitlebens gewahrt.

Unser Pflegeverständnis

Professionelle Altenpflege bietet den betroffenen Menschen und seinen Bezugspersonen in seinen physischen, psychischen, sozialen und geistigen Bedürfnissen diejenige Unterstützung an, die zur Erhaltung seines Wohlbefindens und/oder zur teilweisen Wiederherstellung seiner Gesundheit und seines Gleichgewichts benötigt wird. Sie berücksichtigt die Bedeutung von Familie, Freunden und anderen Bezugspersonen im Leben des betroffenen Menschen. Es bedeutet darüber hinaus, Menschen dahingehend zu betreuen, dass sie lernen, ihre Einschränkungen, Behinderungen oder auch schwere Erkrankung zu akzeptieren und aus dieser veränderten Situation für sich einen Lebenssinn zu entwickeln.

Zur ganzheitlichen Pflege gehört unserer Ansicht nach auch, dem alten Menschen ein würdevolles Sterben zu ermöglichen. Dieser wichtige Aspekt beinhaltet, dem Bewohner sowie den Angehörigen in dem Prozess des Abschiednehmens und der damit verbundenen Trauer beizustehen.

Das Pflegeleitbild sichert eine professionelle Vorgehensweise im beruflichen Handeln und wird jedem Mitarbeiter bei Neueinstellung ausgehändigt.

In der Einrichtung ist das Leitbild auf den Magnettafeln in den einzelnen Stockwerken für die Bewohner, Angehörigen und Mitarbeiter ausgehängt und somit jederzeit ersichtlich und zugänglich. Auf Wunsch kann das Pflegeleitbild auch jedem einzelnen Interessierten zugeleitet werden.

Ansprechpartner Pflege

   

Gisela Mair
Pflegedienstleitung

Tel: 08861-215 353
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Stellenbörse & Ausbildung in der Pflege

Stellenangebote veröffentlichen wir auf unseren Verbundsseiten.  Hier geht es zu unseren Jobs & Karriere Seiten. Bitte hier klicken.

Informationen zur Berufsfachschule für Krankenpflege und Krankenpflegehilfe erhalten Sie unter www.pflegeschule-schongau.de

Zum Seiten Anfang